Bilder und Videos


Vom ersten Büro ... mit ersten Versuchen ...

... zum internationalem Unternehmen

Die Historie des Unternehmens HOSCH


Von der inhabergeführten Firma zum Global Player.

Eine revolutionäre Idee und eine große Portion Unternehmergeist: Aus dieser Mischung gründete Hans-Otto Schwarze im Jahr 1975 die Firma HOSCH – die Initialen des Diplom-Ingenieurs dienten dabei als einfaches, aber unverwechselbares Markenzeichen.

Mit der Entwicklung des ersten Federlamellen-Abstreifers legte das damals noch kleine Ingenieurbüro mit hoch qualifizierter Besetzung den Grundstein für den Erfolg des Unternehmens. Mit dem Abstreifer Typ A, vorgestellt auf der Messe "Bergbau 1976", machte sich HOSCH im Ruhrgebiet schnell einen Namen.

Bereits 1986 gelang dem noch jungen Unternehmen mit dem Abstreifer Typ B6 der weltweite Durchbruch in der Abstreifertechnologie. Ein Meilenstein war der damit einhergehende Aufbau einer eigenen Produktion. Mit der Einführung der C-Serie im Jahr 1992 setzte HOSCH erneut technische Maßstäbe in der Gurtbandreinigung.

Seit 1991 befindet sich die Firmenzentrale im Gewerbegebiet Am Stadion in Recklinghausen. 2001 erweitert, beherbergt das Stammhaus ein modernes Schulungszentrum sowie eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung für die gesamte HOSCH-Gruppe, zu der inzwischen 19 internationale Gesellschaften mit weltweit mehr als 500 Mitarbeitern gehören. Die kleine inhabergeführte Firma hat sich mittlerweile zu einem Global Player entwickelt, der als Spezialist für innovative Produkte durch kontinuierliche Weiterentwicklung und Expansion seine Position als Weltmarktführer in der Gurtbandreinigung behauptet.

 

© 2016 · HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH
Am Stadion 36 · 45659 Recklinghausen · Deutschland
Geschäftsführer: Hans-Otto Schwarze, Eckhard Hell
Letzte Änderungen: 2017-03-14 / 14:14 (CET)